Kryptografie muss nicht esoterisch sein

Egal, ob Sie nicht wollen, dass Geheimdienste private Mails mitlesen oder verhindern möchten, dass Ihre Konto-PIN in falsche Hände gerät - Computersicherheit betrifft alle, ob Laien oder Profis.

r_plakat.jpgPerfekte Sicherheit kann es nicht geben, aber wenigstens gibt es Programme, die das digitale Leben erheblich sicherer gestalten. Gerade Laien möchten nicht lange Fachartikel über diese Programme lesen, sondern einfach an ihrem Gerät gezeigt bekommen wie es geht. Dafür gibt es die Cryptoparty.

Auf einer Cryptoparty gibt es nicht viel Theorie, sondern praktische Hilfe, insbesondere beim Verschlüsseln von Festplatten und USB-Sticks, Mailverschlüsselung, anonymem Surfen, Passwortverwaltung und sicherem mobile Messaging. Nach einem kurzen Einführungsvortrag bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit, in Arbeitsgruppen die vorgestellten Programme auf ihren mitgebrachten Geräten zu installieren und auszuprobieren.

Die Cryptoparty ist überparteilich und nichtkommerziell. Die hier angekündigte Veranstaltungsreihe wird unterstützt vom Chaos Computer Club Köln, vom Köln-Bonner Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, Mitgliedern der Bonner Free Software Foundation Europe , des Freifunks und verschiedenen Privatpersonen.

Eine kleine Checkliste hilft Ihnen bei der Vorbereitung.

Die nächsten Termine

Vergangene Termine im Archiv.

Regelmäßig:

  • jeder erste Montag im Monat in Bonn in der Alten VHS in Zusammenarbeit mit der Datenburg, ACHTUNG: Wegen der aktuellen Kontaktbeschränkungen zur gleichen Zeit, jedoch stattdessen online als Videokonferenz unter https://bbb.jitsi.world/b/y0s-hhg-ywm
  • jeder dritte Donnerstag im Monat in Köln bei Thoughtworks, Lichtstraße 43i
  • regelhaft jeden vierten Donnerstagnachmittag im Monat, gleitend ab 18h im Bürgertreff 1006 Köln-Dellbrück, Berg. Galdbacher Str. 1006 http://buergertreff1006.de

Terminliste:

Wegen der Corona-Pandemie gehen wir davon aus, dass alle Termine bis zum 10.4. nicht als Präsenzveranstaltungen stattfinden werden. Bis einschließlich zum 19.4. ist ein Ausfall sehr wahrscheinlich. Auch im restlichen April kann es gut zu Ausfällen kommen. Wir bedauern es sehr, möchten aber niemandem - weder Ihnen noch uns - das Infektionsrisiko zumuten. Als Online-Lösung testen wir derzeit eine vom Kölner Chaos Computer Club bereitgestellte BBB-Konferenz. Zur Teilnahme brauchen Sie nur einen aktuellen Browser. Wir empfehlen Firefox und Chrome (oder dessen datenschutzfreundlichere Alternative Chromium). Mit Safari haben wir gelegentlich Fehler beobachtet. Öffnen Sie zu Veranstaltungsbeginn einfach die hier angegebene Adresse, wählen Sie einen beliebgien Nutzernamen, bestätigen Sie gegebenenfalls, dass der Browser auf Ihr Mikrofon zugreifen darf und warten Sie, bis die Verbindung zur Sitzung hergestellt ist. Bei Bedarf können Sie auch Ihre Kamera dazuschalten, nötig ist das aber nicht. Gerade, wenn Sie eine langsame Internetanbindung haben, reicht das Mikrofon. Sie können auch so alles sehen.

Falls Sie noch keine Erfahrungen mit Telefonkonferenzen haben, hier einige Hinweise:

  • Nutzen Sie nach Möglichkeit ein Headset. Es funktionieren zwar auch das im Laptop eingebaute Mikrofon und die Kamera, aber die Tonqualität ist deutlich besser.
  • Bei größeren Sitzungen ist es sinnvoll, das Mikrofon nur dann anzuschalten, wenn Sie sprechen. Sie vermeiden auf diese Weise Echos und Rückkopplungen.
  • Gelegentlich kommt der Ton mit einer kleinen Verzögerung auf der Gegenseite an. Das kann verwirren, wenn zwei Leute gleichzeitig zu sprechen beginnen, feststellen, dass die andere Person ebenfalls zu sprechen begonnen hat und dann beide gleichzeitig wieder aufhören. Es braucht mitunter einen Moment, sich zu verständigen.

  • 6.7. WWW 18 h als Webinar
  • 2. bis 7.8. Hattingen Datenschutzseminar im Rahmen des Mediensommers (kostenpflichtige Bildungsurlaubsveranstaltung des DGB-Bildungswerks)
  • 3.8. WWW 18 h als Webinar
  • 4.8. * WWW * und *Hattingen* 18.30h im Rahmen des Mediensommers im Tagungsraum T1 und online
  • 1.9. WWW 19 h Webinar “Einführung ins Darknet” mit der IG BCE
  • 6. bis 11.9.2020 Wilhelm-Gefeller-Bildungsstätte Bad Münder: Seminar “Einstieg in die Netzpolitik”
  • 7.10. WWW 19 h Webinar “Videokonferenzsysteme” mit der IG BCE
  • 15. bis 20.11. HattingenWenn die Fabrik auf den Schreibtisch passt: Wie Computer und Internet Arbeits- und Produktionsbedingungen verändern.” (kostenpflichtige Bildungsurlaubsveranstaltung des DGB-Bildungswerks)
  • 27. bis 30.12. Leipzig? 37c3
  • 10. bis 12.3.2021 Bad Münder IT-Tage in der IGBCE-Wilhelm-Gefeller-Bildungsstätte
  • 28. bis 30.7.2021 Bad Münder “Digitale Medien in der Seminararbeit” in der IGBCE-Wilhelm-Gefeller-Bildungsstätte
  • 5. bis 10.9.2021 Bad Münder Netzpolitik, Netzneutralität, Digitalkultur

Unsere Termine finden Sie auch auf der Bewegungsseite der taz.

Cryptoparty on Tour

Die Cryptoparty geht auf Reisen. Wenn Sie eine Cryptoparty bei sich ausrichten wollen und für die erste Veranstaltung Referentinnen brauchen, setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung. Die Mitglieder unseres Teams arbeiten ehrenamtlich und bitten bei längeren Anreisen nur um eine Reisekostenerstattung. Wir veranstalten auf Anfrage auch Seminare über Datenschutz und allgemeine IT-Sicherheit.

Cryptoparty Tête à Tête

Nicht immer haben die Leute Zeit, bis zum nächsten offiziellen Termin zu warten. Mitunter gibt es auch Fragen, die sehr ins Detail gehen und im Trubel einer Cryptoparty nicht angemessen behandelt werden können. Schreiben Sie uns gern an, damit wir einen individuellen Termin absprechen können.

Foliensätze und Flugblätter

Diceware-Verfahren

Das Diceware-Verfahren ist ein einfaches Verfahren zur Generierung von Passphrasen (also langen Passwörter), die gleichzeitig sicher und relativ einfach zu merken sind.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Diceware-Verfahren inkluse eines Python-Programms zur automatisieren Erzeugung von Passphrassen:

Cryptoparty For Journalists

As a further stage of the original concept we developed Cryptoparties focusing on high risk groups like journalists. Telling them they just have to install a particular tool and live securely ever after is plainly irresponsible. Therefore our main target on a Cryptoparty for journalists is not to copy some software on someone's computer but to teach people how to estimate a tool's reliability, to check for security updates and to be able to set up a new secure environment if the old one got lost or confiscated.

Below you find some presentations we prepared for this special type of Cryptoparties. Please feel free to contact us for further details.

For further reading: Information Security for Journalists

Global Media Forum 2014

Netzwerk-Recherche-Jahrestreffen 2014

Links

Zum Ausprobieren

Kontakt

Kontakte im Testbetrieb

Neben den klassischen Kontaktadressen testen wir auch Neuentwicklungen. Sie können diese Kontakte gern nutzen, sollten sich aber darüber im Klaren sein, dass es sich hierbei um Tests handelt und wir keine Aussage zu deren Sicherheit treffen können. Nachrichten mit hohem Schutzbedarf sollten Sie über diese Systeme nicht versenden